Industrie-focus

Lasertechnik – Flexibelstes Verfahren in der Materialbearbeitung

 

Trennen und Fügen sind die zwei physikalisch-technischen Grenzbereiche der Materialbearbeitung. Hierbei haben sich Laserstrahlquellen mit geeigneten Strahlablenkungssystemen als die flexibelsten Bearbeitungsverfahren besonders bewährt. Das gilt sowohl für metallische Werkstoffe und Werkstücke als auch für Kunststoffe, Glas, Diamanten und selbst Gase.

Für das Laserschneiden und das Laserfügen (Schweißen, Löten) lassen sich die Makrobearbeitungstechniken und Mikrobearbeitungstechniken unterscheiden. Dies umfasst die wesentlichen charakteristischen Merkmale der Lasertechnik: Art der Strahlquelle, Laserleistung, Wellenlänge und die daraus resultierenden Bearbeitungsverfahren: Denn beide physikalisch-Technischen Grenzbereiche bieten sogenannte »weiche« Zonen. Hierzu gehören z. B. die Laserbeschriftung, die Laserstrukturierung, das Laserreinigen, die photonischen »Auftragverfahren« beim Additive Manufacturing und vieles mehr.

Die Lasertechnik hat sich auch in Bereichen der Medizin und in der dermatologischen Therapie bewährt. Darüber wird demnächst auch in dieser Site berichtet.

csm_BrightLine-fiber_ae75a7d360
FusionLine

Physik-Nobelpreis für Laser-Werkzeuge

Laser-Nobel-2018

© AP Die Vorderseite der Medaille zeigt das Gesicht des Stifters Alfred Nobel, seinen Namen und seine Lebensdaten.

 

Anfang Oktober 2018 teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften mit, dass der Nobelpreis für Physik in diesem Jahr an drei Forscher verliehen wird. Diese sind Arthur Ashkin, Gérard Mourou und Donna Strickland. Sie erhalten den Preis für die Entwicklung neuer optischer Werkzeuge. 

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr jeweils zur Hälfte an Arthur Ashkin (USA) sowie an Gérard Mourou (Frankreich) und Donna Strickland (Kanada) für bahnbrechende Erfindungen im Bereich der Laserphysik.

Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag bekannt

Im vergangenen Jahr erhielten die amerikanischen Forscher Rainer Weiss, Barry Barish und Kip Thorne den Physik-Nobelpreis für ihre Arbeit zu Gravitationswellen. Der Nachweis der Wellen gilt als Jahrhundertentdeckung.

Neuer Scheibenlaser feiert Premiere

Laser in der Elektronik- und Feinwerktechnik

Die Entwicklungstendenzen in der UKP-Lasertechnik

Frequenzverdopplungseinheit für transportable Laser

 

Button-1
Button-1
Button-1
Button-1

Laserschneiden ohne Kompromisse

Die META-Laserschneidmaschinen von Coherent sind vielseitige Maschinen, die sowohl organische als auch metallische Materialien gravieren oder schneiden können. Außerdem sind diese Systeme auf geringe Betriebskosten, hohe Produktivität und einfache Bedienung ausgelegt. Seit Jahrzehnten entwickelt Coherent nicht nur Laserstrahlquellen, sondern auch komplette Lasersysteme und Anlagen für nahezu jede Anwendung.

KONTAKT  Coherent Laser  www.coherent.com

META-10C-Right-351-lo
Home   Interviews   News   Automation   Prozessautomation   Technologien   Introduction   Smart Energy   Robotik   Lasertechnik   Digitalisierung   Künstliche Intelligenz   Autonomik 
website design software